Was er sonst
so macht

Im täglichen Leben hat er sein zweites Hobby, die Fotografie/ Bildbearbeitung zu seinem Beruf gemacht. Als gelernter Mediengestalter bearbeitet er Bilder in Photoshop und erstellt Druckprodukte. Dabei kann er immer wieder seiner Kreativität und künstlerischem Gestaltungsgeschick freien Lauf lassen. Das Fotografieren und mittlerweile auch das Produzieren von Videos haben es ihm angetan. Besonders bei Freizeitevents und im Urlaub hat er immer eine Kamera dabei und hält die besten Momente für die Ewigkeit fest. Einige der besten Fotos finden Sie bei 500px und seine Videos kann man auf seinem privaten Youtube Kanal bewundern.

 

Außerdem verreist er gerne und erkundet fremde Länder. Was man auch unscheinbar an seinen Fotos und Videos erkennen kann.

 

Doch als wäre dies noch nicht genug, veranstaltet er mit einigen Freunden unter dem Namen ElectrowelT Partys und Musikevents. Seit 2014 wurden mehrere Eventreihen auf die Beine gestellt und dutzende Privatveranstaltungen begleitet.


                   

Tims weg zur
Jonglage

Es müsste ungefähr mit 9 Jahren gewesen sein, dass er angefangen hat sich mit der Jonglage zu beschäftigen. Dieses Interesse entstand durch das Ausprobieren auf einem Schulfest und im Zeltlager. Damals hat er überwiegend mit Teller drehen und dem Diabolo jongliert. Ein paar Jahre später hat er sich selbst, mithilfe eines kleinen Jonglierbuches, das Jonglieren mit Bällen beigebracht und somit den Grundstein für seinen weiteren Werdegang in der Jonglage gelegt. Mit ca. 12 Jahren hat er in Bieber einen Einrad-Kurs besucht und dort, sowie im Zeltlager viele weitere Jonglage-Utensilien kennen und zu jonglieren gelernt. Einige Jahre später hat er sich bei der Jugendkunstschule-Offenbach angemeldet. Unter der Leitung von Michael Gerstel kann er seine Tricks und Techniken weiter ausbauen und außerdem viele neue Kombinationen, Balance-Akte und die Partnerjonglage erlernen. Etwa 5 Jahre lang hat er den Jonglierkurs durchgehend besucht. Im Jahr 2008 hat er die Leitung des Kurses übernommen und ist seitdem nebenberuflich bei der Jugend-Kunst-Schule Offenbach tätig. Mittlerweile werden nicht nur Jonglierkurse, sondern auch Zirkus AG´s und Einrad Kurse unter seiner Leitung gehalten.

Da es in der Jonglage immer etwas Neues zu entdecken und zu erlernen gibt, geht er unter anderem regelmäßig im Verein Frankfurter Kleinkünstler trainieren. Dort kann er unter Gleichgesinnten neue Tricks erlernen, vorhandenes festigen und sich optimal auf neue Shows vorbereiten.
In seiner Videoreportage sehen und hören Sie mehr über Tim und das Jonglieren.

Datenschutz

Impressum